Dr. phil., Dr. jur., Dr. sc. pol. habil., Prof. Ulrich Matthée

Besuchsanschrift:

Prof. Dr. Dr. Ulrich Matthée
Am Seeufer 3
24111 Kiel


Fernmeldenummern:

Telefon: 04 31 / 3 76 33

Telefax: 04 31 / 3 76 33

Elektronische Post:

Internet: www.matthee.org

E-Mail: kontakt@matthee.org

Kontakt

Hinweise:

Impressum | Disclaimer | Suchen |

Geleitete Seminare

Insbesondere in Zusammenarbeit mit der Ostseeakademie und der Freien Lauenburgischen Akademie habe ich mehrtägige Seminare veranstaltet. Inzwischen habe ich mich aus dem Seminarbetrieb weitgehend zurück gezogen. Einige Angebote für dieses Jahr stehen unter
geplante Seminare“. Bitte beachten Sie weiterhin die Programme dieser Bildungseinrichtungen, die Sie unter Links bzw. in der Tagespresse finden.

Lübeck-Travemünde

Einer der Tagungsorte ist die Ostseeakademie im Pommernzentrum, südlich von Lübeck-Travemünde an der Ostseestraße gelegen. Der große Skandinavienkai liegt gleich davor. Ein Bahnhof („Lübeck-Travem. Skandinavienkai“) liegt nur hundert Meter vom Hörsaalgebäude (unten links, seit Beginn 2015 außer Betrieb) und dem Ernst-Moritz-Arndt-Haus (Appartements) sowie dem Restaurantgebäude mit dem „Vineta“ und den zu Tagungsräumen umgestalteten ehemaligen Gasträumen „Griep tau“ und „Bollwerk“ (Bild unten rechts), entfernt.

Lübeck-Travemünde, Ostsee-Akademie, Hörsaal Lübeck-Travemünde, Ostsee-Akademie, Hörsaal-Gebäude Lübeck-Travemünde, Ostsee-Akademie, Restaurant-Gebäude

Einen kleinen Ausschnitt aus meiner Themenvielfalt gibt die Tabelle unten mit den dreitägigen Wochenend-Seminaren für meinen Freundeskreis:

Lfd. Nr.

Thema

Zeit

1.

Mare Balticum -
Ringen um die Vorherrschaft im Ostseeraum

08. - 10.11.1991

2.

Mare Balticum und Mütterchen Russland

06. - 08.11.1992

3.

Kant, Herder, Schirren -
Der europäische Völkerfrühling

05. - 07.11.1993

4.

Die Junker und der Osten

18. - 20.11.1994

5.

Das Jiddische im Schtetl -
Von Galizien und Litauen bis Galiläa und Judäa

10. - 12.11.1995

6.

Staats- und Baukunst der Normannen

01. - 03.11.1996

7.

Von Galatien nach Galizien und zum Land der Gälen -
Keltische Kulturen der Einsamkeit am Rande Europas

07. - 09.11.1997

8.

Zur Theorie und Geschichte der Gartenkunst

06. - 08.11.1998

9.

Das Haus Habsburg

05. - 07.11.1999

10.

„Deus lo volt!“ -
Die Kreuzzüge und der Ritterorden

03. - 05.11.2000

11.

Theodor Fontane

02. - 04.11.2001

12.

Die Zisterzienser

01. - 03.11.2002

13.

„Marte et arte - More geometrico utilitas cum decore“ -
Ästhetik, Anatomie und Geschichte der Festungsbaukunst

07. - 09.11.2003

14.

Mare Balticum

05. - 07.11.2004

15.

Kreuz und Halbmond auf dem Balkan (und in Nahost)

04. - 06.11.2005

16.

Die Wikinger: Herren der zehn Flussmündungen

03. - 05.11.2006

Lauenburg/Elbe

Ein anderer Tagungsorte ist die ehemalige Zündholzfabrik, ganz im Westen der Elbstraße in Lauenburg. Dort betrieb die der FDP nahe stehende Friedrich-Naumann-Stiftung von 1991 bis 2000 eine Bildungsstätte mit zwei Tagungsräumen und zugehörigen Unterkünften mit Verpflegung. Nach mehrjährigem Leerstand übernahm das Deutsche Jugensherbergswerk (DJH) 2005 die Liegenschaft und betreibt sie seither. Hier veranstaltete die Freie Lauenburgische Akademie einige Mehrtages-Seminare, meist zum Thema Osteuropa.

Lfd. Nr.

Thema

Zeit

1.

Zwischen Russland und dem Westen: die Ukraine

29.11. - 01.12.1996

2.

Die „Karpatenstaaten“: Polen, Slowakei, Ungarn, Rumänien, Moldawien, und Ukraine

28.11. - 30.11.1997

3.

Die Südslawen (Jugo-Slawen) zwischen Kreuz und Halbmond, zwischen Abendland und Balkan und der blutige Zerfall Tito-Jugoslawiens

29.02. - 02.03.2008

4.

Hintergründe der Konflikte im Kaukasus

30.01. - 02.02.2009

5.

Die Geschichte Nordelbiens

15.01. - 17.01.2010

Stand: 1. November 2016